Apotheken in Lübeck

Apotheken-Notdienst für Lübeck
  1. Kohlmarkt-Apotheke Kohlmarkt 3 23552 Lübeck Tel.: 0451/74414
  2. Phönix-Apotheke Breite Str. 11 23552 Lübeck Tel.: 0451/74697
  3. Pinguin-Apotheke Stadt Königstr. 59-63 23552 Lübeck Tel.: 0451/2927555
  4. Nord-Apotheke Friedhofsallee 1 23554 Lübeck Tel.: 0451/492032
  5. Paracelsus-Apotheke Gesundheitszentrum Oberbüssauer Weg 6 23560 Lübeck Tel.: 0451/801313
  6. Elefanten Apotheke Paul-Ehrlich-Str. 1-3 23562 Lübeck Tel.: 0451/38443390
  7. Buddenbrook-Apotheke Heiligen-Geist-Kamp 4 23568 Lübeck Tel.: 0451/6103030
  8. St. Gertrud Apotheke Roeckstr. 25 23568 Lübeck Tel.: 0451/32577
  9. Apotheke im Citti-Park Herrenholz 14 23556 Lübeck Tel.: 0451/4868870
  10. Moltke-Apotheke Moltkestr. 2A 23564 Lübeck Tel.: 0451/796662
  11. Adler-Apotheke Breite Str. 71 23552 Lübeck Tel.: 0451/7988515
  12. Apotheke am Behnhaus Königstr. 14 23552 Lübeck Tel.: 0451/799690
  13. Apotheke am Kolk Holstenstr. 21 23552 Lübeck Tel.: 0451/73766
  14. Dom-Apotheke Pferdemarkt 6-8 23552 Lübeck Tel.: 0451/78609
  15. Galenus-Apotheke Mühlenstr. 70 23552 Lübeck Tel.: 0451/705450
  16. Hirsch-Apotheke Hüxstr. 76 23552 Lübeck Tel.: 0451/74477
  17. Kronen-Apotheke Königstr. 81 23552 Lübeck Tel.: 0451/77717
  18. Löwen-Apotheke Dr.-Julius-Leber-Str. 13 23552 Lübeck Tel.: 0451/75470
  19. Pegasus-Apotheke Sandstr. 16 23552 Lübeck Tel.: 0451/73729
  20. Pinguin-Apotheke Mühlenstr. 37 23552 Lübeck Tel.: 0451/70751010
Die Hansestadt Lübeck hat 210.000 Einwohner, die von 61 Apotheken versorgt werden und ist die zweitgrößte Stadt in Schleswig-Holstein. Die kreisfreie Stadt an der Trave liegt an der Ostsee in der Lübecker Bucht etwa 65 Kilometer nordöstlich von Hamburg . Sie wurde 1143 gegründet und war vom 13. bis 20. Jahrhundert reichsunmittelbare Stadt. Ab dem 14. Jahrhundert war Lübeck Hauptort der Hanse und wurde Königin der Hanse genannt. So entwickelte sich Lübeck entwickelte sich in Folge zur zeitweise wichtigsten Handelsstadt in Nordeuropa. Der letzte Hansetag fand 1669 in Lübeck statt und war zusammen mit Bremen und Hamburg Verwalter deren Restvermögens. 1815 wurde Lübeck als Freie und Hansestadt Lübeck souveränes Mitglied des Deutschen Bundes mit Konsulaten in wichtigen Städten. Die Souveräntität änderte mit der Gründung des Deutschen Reiches 1871. Tragisch war des Lübecker Impfunglück 1930, bei der Schutzimpfung gegen Tuberkulose starben 77 Kinder durch den kontaminierten Impfstoff BCG.

Der Lübecker Hafen ist der größte deutsche Ostseehafen. Er verbindet Lübeck mit Russland, Skandinavien und dem Baltikum. Die Medizintechnik ist auch durch die Nähe zur Universität zu Lübeck stark vertreten, z. B. durch die Drägerwerk AG, die Narkose- und Atemschutzgeräte produziert, und die Euroimmun, die Laborkits zur Antikörper-Diagnostik herstellt. Die Lebensmittelindustrie mit der Firma Niederegger, dem Hersteller von Lübecker Marzipan oder dem Fischkonservenhersteller Hawesta. Größter Arbeitgeber von Lübeck ist die Bockholdt-Gruppe mit über 4.300 Mitarbeitern im Bereich Gebäude- und Industrieservice. Deutschlands ältestes Verlagshaus von 1579 Schmidt-Römhild und das älteste Weinkontor von 1678, Carl Tesdorf, befiinden sich beide noch immer in der Lübecker Altstadt.

Drei Aplus Apotheken gibt es in Lübeck, die Galenus Apotheke von Apothekerin Albert, die Buddenbrook Apotheke von Apothekerin Neurath und die Humboldt Apotheke von Apotheker Brandt.